Notice: Undefined index: userid in /var/www/vhosts/pflegeheimcampus.de/spreequell/src/Template/head.php on line 29
Weg mit den Papierbergen, die Zukunft der Pflege ist digital!
Homepage > Blog
13. April 2022

Weg mit den Papierbergen, die Zukunft der Pflege ist digital!

Ulrich Kalvelage, Philipp Seifert 4 min

»Überholte Prozesse, Faxgeräte und Zettelei - damit ist jetzt Schluss!«, 

hat sich unser Gast Philipp Seifert vor einigen Jahren gedacht. Der Inhaber und Geschäftsführer der Firma proVida wagte den Aufbruch in die Digitalisierung: Wenige Zeit später hat er es geschafft, das komplette Pflegeunternehmen papierlos zu gestalten und wurde für seine Arbeit 2019 mit dem HP-Innovationspreis ausgezeichnet. Seifert ist ebenfalls Inhaber und Geschäftsführer der Seifert&Trauernicht Beratungsgesellschaft, in der unser zweiter Gast Ulrich Kalvelage die Rolle des Senior-Consultant innehat. 


Auch Ulrich Kalvelage schreibt sich Innovation und zukunftsorientiertes Denken auf die Fahne. 


Er nimmt sich dem Qualitätsmanagement in der Pflege seit über 20 Jahren an: 


»Ein Begriff, mit dem viele dicke, verstaubte Ordner, die bei der Einrichtungsleitung im Schrank stehen, assoziieren«, 

so der QM-Experte Ulrich Kalvelage. Er möchte Qualitätsmanagement effektiv, produktiv und fest im Arbeitsleben verankern und für jeden in der Pflege zugänglich gestalten. »Doch wie viel Qualitätsmanagement darfs denn sein?« Der Experte schlägt vor, die folgenden sechs Eckpfeiler als Fundament eines funktionierenden Qualitätsmanagements im eigenen Unternehmen zu etablieren:

  1. Definieren Sie, welche Standards in Ihrem Unternehmen für Sie und Ihre Mitarbeiter sinnvoll sind.
  2. Analysieren Sie »Pflichtbereiche« und eigene freie Gestaltungsräume (Stichwort – Expertenstandards – »Prüfkatalog«).
  3. Weniger kann oftmals mehr und sinnvoller sein.
  4. Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter »mit auf die Reise«, gestalten Sie Verfahrensanweisungen und Standards gemeinsam.
  5. Erwerb von Fachkompetenz und Wissen kommt immer vor der Standardentwicklung.
  6. Seien Sie sich über Zeitaufwand, erforderliche Ressourcen und (Personal-)Kosten bewusst.


Wir haben die beiden in unser Filmstudio eingeladen und, so viel kann man jetzt schon sagen, wirklich eindrucksvolle Schulungsvideos abgedreht: Im Interview hat unser Pflegecampus-Kollege Lukas mit den zwei Experten u. a. über das »Qualitätsmanagement in der Praxis« und die Stolpersteine gesprochen, die einem bei der Implementierung eines gelebten Qualitätsmanagements in den Weg gelegt werden. 

Doch damit nicht genug: Von den Stärken der Digitalisierung in der Pflegewelt bis hin zu den Herausforderungen - Herr Seifert gab uns spannende Einblicke in seine Reise:


»Hin zur Digitalisierung, weg von umständlich bürokratischen Prozessen!« 


Für unseren Digitalisierungs-Experten ist die Reise aber noch lange nicht zu Ende: Ebenso wenig wie auf Papierberge, hat Philipp Seifert Lust auf stundenlange Anfahrten, um an kurzen Meetings teilzunehmen. Sogar diese finden im Idealfall für ihn digital, und zwar im »Metaverse« statt. In dieses gelangt man durch eine sogenannte VR-Brille (VR steht für Virtual Reality, sozusagen eine virtuelle Parallelwelt mit virtuellen Meetings). Auch wir durften uns daran probieren und waren restlos begeistert davon, was man alles damit anstellen kann und wie nützlich digitale Geräte wie VR-Brillen für die Pflege sein können. Auch hier sieht Herr Seifert noch viel nicht ausgeschöpftes Potenzial.

Danke Herr Seifert und Herr Kalvelage für den tollen Drehtag und die interessanten Einblicke in die digitale Pflegewelt und das Qualitätsmanagement. Grüße nach Hildesheim, wir hoffen auf baldiges Wiedersehen!


Seien Sie gespannt auf mehr und entdecken Sie unsere beiden sympathischen Experten in der Pflegecampus-Kurswelt!
Artikel teilen
- Pflegecampus 5 min
Pflegecampus-Das sind wir!
MEHR LESEN
Dominik Bruch 4 min
Neue Mitarbeiter vor dem ersten Tag gut betreuen
MEHR LESEN
- Pflegecampus 3 min
Endlich wieder Altenpflege-Messe und wir waren live dabei!
MEHR LESEN
Jetzt Pflegecampus
kostenlos 14 Tage testen

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen des digitalen Fortbildungsmanagements:
Mehr Übersicht. Weniger Planungsaufwand.
Willkommen auf der ultimativen Lernplattform.