Hotline
030.99 29 687 79
Kurstyp: Onlinefortbildung

Alternativen zu bewegungs- und freiheitseinschränkenden Maßnahmen

Sabine Hindrichs
Anhang Zehn Regeln für das Anbringen von Fixiergurten.pdf
Kategorien Pflegepraxis, Fachfortbildungen

Kursbeschreibung

Unser Grundgesetz regelt, dass jeder Mensch - egal ob pflegebedürftig, psychisch oder demenziell erkrankt - die gleichen Rechte hat. Der Artikel 2 garantiert das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit, auf Leben, auf körperliche Unversehrtheit und schützt die Freiheit der Person. Also hat jeder Mensch das Recht, dahin zu gehen, wohin er möchte, wann er möchte und wie er möchte.

Trotzdem gibt es im Pflegealltag Situationen, in denen bewegungs- und freiheitseinschränkende Maßnahmen zum Selbst- und Fremdschutz notwendig werden.

In diesem Schulungsvideo bewegen Sie sich im Spannungsfeld zwischen der Förderung selbstbestimmter Lebensführung und dem Einsatz bewegungs- und freiheitseinschränkender Maßnahmen.

Von der Theorie in die Praxis zeigt Ihnen unsere Referentin Sabine Hindrichs anhand von Fallbeispielen Alternativen zu einschränkenden Maßnahmen auf, die Sie zur Prävention einsetzen können.

Sabine Hindrichs ist freiberufliche Dozentin in der Pflegebranche.

Lerninhalte:

  • Rechtliche Hintergründe 
  • Selbstgefährdendes Verhalten
  • Sturzereignis, -gefahr und -ursachen 
  • Fremdgefährdung 
  • Definition: bewegungs- und freiheitseinschränkende Maßnahmen 
  • Arten der Fixierung
    • Körpernahe Fixierung 
    • Körperferne Fixierung
    • Einsatz von Substanzen / Medikamenten und mögliche Nebenwirkungen 
  • Mögliche Folgen
  • Alternativen zu bewegungs- und freiheitseinschränkenden Maßnahmen 
  • Prävention 
  • Fallbeispiele 

Über den Dozenten

Sabine Hindrichs
Die Gesundheits- und Krankenpflegerin Sabine Hindrichs ist seit 2009 ist freiberufliche Dozentin für die Fachthemen Pflege, Betreuung und Pflegemanagement.
Sie ist bundesweit unterwegs und führt Fortbildungen zu verschiedensten Themen durch. Zu ihren Spezialgebieten gehören beispielsweise das Strukturmodell, Expertenstandards, Mobilität sowie die Entwicklung von Konzepten für die Betreuung von Menschen mit Demenz.
Seit 2017 besitzt Sabine Hindrichs für den Bereich Pflege einen Lehrauftrag am Gerontologischen Institut der Universität Heidelberg. Ihre Leidenschaft für ihren Beruf spiegelt sich darüber hinaus in zahlreichen Veröffentlichungen rund um das Thema Pflege wider.

Weitere Videos durchstöbern



Jetzt 14 Tage kostenlos testen!